Handy Datenrettung trotz starker Schäden

 

Immer wieder erreichen starkt beschädigte Handies unser Labor. Selbst wenn Bildschirm oder Betriebssystem so schwer beschädigt sind, dass man mit einfachen Mitteln nicht mehr an die Daten kommt, besteht Hoffnung auf Rettung.

 

Unsere Experten haben allein im März Daten aus einer Reihe von Handies wiederherstellen können:

 

  • Samsung S5
  • LG Nexus D821
  • Sony Xperia S
  • Samsung S4
  • Samsung Note 3
  • iPhone 5
  • iPhone 4
  • als auch Geräte der Marken: htc, huawei, wipo, ...

 

Wie haben unsere Techniker erfolgreich Daten retten können?

 

In vielen Fällen mussten wir die Speicherchips aus den Handies mit speziellen Rework Stationen herauslöten. Anschliessend wurden die Chips verkabelt und für einen Datenaustausch verbunden. Die ausgelesenen Informationen wurden dann umgewandelt und strukturiert. Am Schluss erhielten Kunden ihre Daten je nach Speichergröße die zurückgewonnenen Dateien auf DVD, USB Festplatte oder auch über unseren Cloud Station.

 Chipoff auch bei Totalschaden möglich

Das zeigt, wie erfolgreich unsere Handy Datenrettung ist. Dateien aus Smartphones älterer und neuerer Generationen zu sichern, kostet nicht die Welt. Die Expertise, modernste Technik im Labor als auch Sicherheitsstandards verursachen im Betrieb hohe Kosten. Daher versuchen wir möglichst effizient und zielgerichtet die eingehenden Fälle abzuarbeiten.

 

Wir geben nicht einfach auf!

 

An einigen Fällen haben wir so lange gearbeitet, bis wir die Daten gerettet hatten. So mancher Mitbewerber hatte schon aufgegeben. Bei einem Fall haben wir 3 Monate lang an einer Lösung gearbeitet und letztendlich 100% der Daten zurück geholt. Der Kunde war ein Verbraucher aber kein Millionär.

 

Unsere Experten halten Vorträge zur Tiefeforensik bei Veranstaltungen der Sicherheitsbehörden (z.B. BKA Mobilfunktagung 2015) und schulen Polizei Forensiker auch in der von uns gelieferten Technologie.

 

Wir forschen für unsere Kunden an verschiedenen Handies und Smartphones. Wir können sowas, da unser Labor auf über 500 Geräte zugreifen kann.

 

Gibt es Unterschiede zwischen Android Versionen?

 

Ja, je nach Version von android bewegen sich die Strategien zur Sicherung immer tiefer. Ab Android 5.0 wird immer öfter ein Chip Off notwendig, da häufig wichtige Bauteile so stark beschädigt werden, dass eine klassische Extraktion per USB kaum noch möglich ist. In einigen Fällen hatte ein Update das Handy so sehr aussergefecht gesetzt, dass ein Datenverlust vorprogrammiert war.

 

Hier blieb nur noch die Möglichkeit direkt auf den Speicherchip zu gehen und ihn auszulesen. Wer das mit der falschen Technik und Vorgehensweise versucht wird den Speicherchip zerstören und die Daten dauerhaft verlieren. Daher führen unsere internen Handlungsanweisungen genau vor, wie vorzugehen ist.

 

Wie groß ist der Speicher im Smartphone?

 

Die Speicherchips sind häufig 4GB, 8GB , 16GB, 32GB, 64GB groß. Auch aus Sandisk Speicherchips haben wir jetzt Daten retten können. Folglich muss man nicht gleich aufgeben, nur weil man gelesen hat, dass der Hersteller SanDisk Speicherchips verbaut.